Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Skulpturenprojekt "Vassemer" jetzt in Beokste

"Vassemer in Beokste" / Versmolder in Bockhorst

Bockhorst freut sich über die Ankunft der für das 300-jährige Stadtjubiläum 2019 geschaffenen Skulpturen im Dorf!

Seit dem 06.06. haben die Charakterfiguren nach und nach ihre Standorte gefunden. Hier werden sie zunächst einmal bis voraussichtlich Oktober zu bestaunen sein. Auf dieser Seite möchten wir das Projekt, die daran Beteiligten sowie die entstandenen Skulpturen vorstellen. Die Texte zu den "Steckbriefen" der Figuren wurden von den Künstlerinnen und Künstlern jeweils selbst verfasst.

Ab 10 Personen können Führungen zu den im Dorf verteilten Skulpturen vereinbart werden. Terminanfragen richten Sie bitte per E-Mail an skulpturen@bockhorst-versmold.de oder benutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Gerne veröffentlichen wir hier auch IHRE Bilder, die SIE zusammen mit den Figuren zeigen. Schicken Sie Ihre Fotos bitte an die vorgenannte E-Mail-Adresse.

Seien Sie gespannt auf weitere Inhalte!

"Fräulein Käthe"
Wartende Figur an der Bushaltestelle
"Fräulein Käthe" (Foto: G. Ostmeyer)

"Fräulein Käthe macht sich adrett und behütet in den 60ziger Jahren auf den Weg in die Stadt. Im 20. Jahrhundert waren berufstätige Frauen Lehrerinnen, Sekretärinnen oder Krankenschwestern ausschließlich unverheiratet. Erst 1971 schafft die BRD die Anrede Fräulein im Amtsdeutsch ab."

Künstlerin: Petra Nölke & Annelie Pielsticker

Standort: Bushaltestelle "Bockhorst Dorf"

"Gemeindediener Wilhelm (Willem) 1907"
Skulptur "Gemeindediener Wilhelm (Willem) 1907" (Eckehard Ringewaldt)
"Gemeindediener Wilhelm (Willem) 1907" (Foto: J. Redecker)

"Gemeindediener Wilhelm (Willem) ist das fünfte Kind eines Bockhorster Kötters. Als erster in seiner Familie schaffte er den Volksschulabschluss, da er gut lesen könnte, würde er Gemeindediener des Amtes Versmold, eine seiner Aufgaben war das Verlesen amtlicher Ankündigungen in den Ortsteilen."

Künstler: Eckehard Ringewaldt

Standort: Kirchplatz, vor dem Gemeindehaus

"Volksschullehrerin 1967"
Skulptur "Volksschullehrerin 1967" (Rüdiger Pfeffer)
"Volksschullehrerin 1967" (Foto: J. Redecker)

"Volksschullehrerin aus meiner frühen Schulzeit, die ich sehr verehrt habe und der ich nun ein Denkmal gestalteten wollte."

Künstler: Rüdiger Pfeffer

Standort: Grünfläche Kirchplatz, vor "Emil's Wirtshaus"

"Lese-Lotte"
Skulptur "Lese-Lotte" (Jutta Redecker)
"Lese-Lotte" (Foto: J. Redecker)
"Meine Lese-Lotte steht für unsere Buchhandlung Krüger, gegründet 1904 von Wilhelmine und Wilhelm Krüger. Der Stuhl neben Lotte soll zum gemeinsamen lesen einladen."

Künstlerin: Jutta Redecker

Standort: Kirchplatz

"Theo"
Skulptur "Theo" (Annette Mai)
"Theo" (Foto: J. Redecker)

"Theo ist ein lässiger junger Mann. Er schaut hoffnungsvoll in eine Zukunft mit mehr Toleranz allem und jedem gegenüber sowie mehr Respekt und Schutz für unsere Natur."

Künstlerin: Annette Mai

Standort: Ecke "Bockhorst" / "Dorfstraße" gegenüber dem alten Friedhof

"Marie Juchacz"
Skulptur "Marie Juchaz" (Christina Meißner)
"Marie Juchaz" (Foto: J. Redecker)

"Marie Juchacz steht für die Frauenrechte um 1900"

Künstlerin: Christina Meißner

Standort: Auf dem Kottenvorplatz vor dem Backhaus, Bockhorst 10

"Hubert der Bildhauer"
Skulptur "Hubert der Bildhauer" (Gaby Massmann)
"Hubert der Bildhauer" (Foto: J. Redecker)

"Hubert der Bildhauer, in voller Aktion, steht für all die Kreativität, die Versmolder Künstler auf die Beine bringen."

Künstlerin: Gaby Massmann

Standort: Auf dem Kottenvorplatz, Bockhorst 10

"Magda"
Skulptur "Magda" (Beate Wegmann)
"Magda" (Foto: J. Redecker)

"Meine Madga ist etwa 100 Jahre alt, eine junge Frau um die Jahrhundertwende. Etwa zu der Zeit als meine Oma Klara ein junges Lehrmädchen war und gerade aus dem Garten vom Pottstück kommt mit frischen Kräutern und Blumen um in der Küche für die ganze Familie und dem Knecht, mit der Magd zusammen, das Essen vorbereiten hilft. Ursprünglich, im Prototyp auch noch zu erkennen, sollte meine Madga eine sehr alte, krumme und faltigen Frau werden etwa vor 200 Jahren, die mit Flachs und Getreide vom Feld kommt um daraus Puschen aus Stroh und Leinen aus Flachs herzustellen. Sowas gibts tatsächlich noch bei meinem Vater zuhause und einiges davon ist schon im Versmolder Museum verewigt. Wie es mit der Kunst so ist, hat sich beim Arbeiten und Modelieren meine Madga verjüngt. Sie wollte wohl keine alte Frau sein. Sie ist im Korpus aus Styropr, mit heißem Messer geschnitten und außen mehrere Schichten Beton. Sie hat keine echte Kleidung an, nur Holschken von meinem Vater und einem Korb und Gestrüpp aus Plastik. Sonst ist alles modelliert. Eine wundervolle Aktion, die unglaublich viel Spaß gemacht hat und ein tolles Team zusammenwachsen ließen."

Künstlerin: Beate Wegmann

Standort: Vor der Bäckerei Middelberg, Dorfstraße 30

"Mariechen mit Balu"
Skulpturen "Mariechen mit Balu" (Olga Gossen)
"Mariechen mit Balu" (Foto: J. Redecker)

""Mariechen mit Balu " soll kinder- und tierfreundliche Stadt darstellen. Das Mädchen erinnert mich an 80er, 90er Jahren. Stadt ohne Kinder ist keine Stadt."

Künstlerin: Olga Gossen

Standort: Vor dem Kindergarten, Westbarthauser Straße 5

"Emilia"
Skulptur "Emilia" (Tanja Dick)
"Emilia" (Foto: J. Redecker)

"Ich habe immer beim Bauen meiner Skulptur an meine Oma gedacht. Sie war eine sehr starke Frau und hatte sehr schwere Zeiten. Das hat mich fasziniert."

Künstlerin: Tanja Dick

Standort: Vor dem Restaurant "Route 68", Dorfstraße 25

Copyright 2021 Heimatverein Bockhorst e.V.. Alle Rechte vorbehalten.